Wandtattoo

Wandtattoo: einfache Anbringung toller Ausblick

Ein Wandtattoo anzubringen ist keine große Kunst oder ein Akt. Einfache Handgriffe genügen schon, um das gute Stück perfekt zu positionieren und in Szene zu setzen. Als Hilfsmittel sollte man sich einen Rakel, eine Wasserwaage, einen Bleistift, ein Radiergummi und eine Schere zur Hand nehmen. Bevor das Wandtattoo angebracht wird, sollte man nochmal den Untergrund überprüfen. Er sollte sauber, trocken sowie silikon- und fettfrei sein damit das Tattoo auch dauerhaft halten kann. Zunächst markiert man die Position an der Wand wo es später hängen soll. Im nächsten Schritt wird das Wandtattoo mit dem Rakel glatt gestrichen. Falls das Bild aus mehreren Elementen besteht, fügt man sie zusammen. Nun wird das Bild an der durchsichtigen Transferfolie gefasst und an die gewünschte Position geklebt. Mit dem Rakel kann man das Bild zusätzlich glatt streichen. Und schon ziert ihre Oberfläche ein neues und schönes Wandtattoo. Immer modernere Technologien sorgen dafür, dass Drucker immer kleiner und kleiner werden. Das hat zurfolge, dass man schon Plastikkarten drucken selbst zuhause machen kann!

Tattoo ist nicht gleich Tattoo!

Sollte man sich einmal unsicher sein was die Farb- oder Musterauswahl anbelangt, so bieten viele Onlineshops einem die Möglichkeit an auf Farbemuster oder einzelne Tattoos zur Einsicht zurückzugreifen. So kann man zu Hause in aller Ruhe für sich selbst austesten ob es einem gefällt und ob es farblich passt.

Facettenreiche Auswahl

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten aus der Palette der verschiedenen Wandtattoos auszuwählen. Für die einen kommen bekannte und kleine Weisheiten von großen Poeten sowie Philosophen in Frage, für andere wiederrum impulsive Skylines. Diese bilden die schönsten und berühmtesten Metropolen ab. Originelle Motive wie zum Beispiel Tiere, Figuren und Co sind schon längst gern an Oberflächen gesehen. Immer gefragter werden aktuell Wandtattoos mit integrierten Brettern, Hacken oder Ziffernblätter. So besteht die Möglichkeit, dass ein solches Wandtattoo als Garderobe, Uhr oder Regal dient. Das klare Hervorheben des Raumes steht an erster Stelle. So schaffen wir nicht nur ein gemütliches Ambiente sondern auch einen hübschen Blickfang. Wem das Wandtattoo als dekoratives Element nicht genügt, kann auch auf Leinwände zurückgreifen. Jeder der von Dekor-Artikeln ohne jegliche Originalität absieht, ist beim Leinwanddruck genau richtig. Es ist eine gute Methode seiner eigenen Kreativität Ausdruck zu verleihen. Ob das Haustier, seine Lieben oder ein ganz persönliches Ereignis, alles kann auf einer Leinwand abgedruckt werden. Besonders jetzt im Zeitalter des Internets ist es möglich Leinwanddruck günstig und besonders preiswert anzubieten.