Berufsbekleidung

Berufsbekleidung

Berufsbekleidung wie Sicherheitsschuhe es sind können eine Reihe verschiedener Funktionen erfüllen. Zum einen kann Berufsbekleidung zum Beispiel ein Signal dafür sein, welcher Berufsgruppe jemand angehört. Der Schornsteinfeger im schwarzen Overall, der Arzt im weißen Kittel, der Straßenarbeiter in orangefarbener Latzhose oder der Hausmeister in grauem Kittel, sind ganz typische Berufsbekleidungen und machen es leicht, den Träger der Bekleidung einzuordnen.

Arbeitskleidung als Schutz

Zum anderen dient die Berufsbekleidung jedoch auch als Schutz. So soll sich Pflegepersonal durch Arbeitskittel vor Keimen schützen oder der Bau- und Stahlarbeiter mit Sicherheitsschuhen und Helm vor eventuellen Unfällen oder Verletzungen. Eine Reihe von Unternehmen haben sich daher auf die Herstellung und den Vertrieb von Berufsbekleidung für diverse Berufssparten spezialisiert. Arbeitskittel und Overalls, Schutzhelme, Sicherheitsschuhe mit fester Stahlkappe, wetterfeste und feuerfeste Kleidung, Handschuhe, Warnwesten, Schutzbrillen usw. gibt es bei Fachhändlern im Internet oder per Katalog zu bestellen.

Modische Berufskleidung

Berufskleidung kann aber auch modisch sein. Besonders im Bereich der medizinischen Berufe, hat das sterile Weiß vielerorts längst ausgedient. Längst gibt es auch schon eine große Auswahl an Berufsbekleidung mit farblichen Akzenten für Pflegepersonal im Handel. Ob Kurzkittel mit Hose, Kittelkleid oder Kittelschürze, die Ausstatter für Berufskleidung haben eine große Bandbreite an Arbeitsbekleidung vorrätig. Viele Unternehmen stellen ihren Angestellten Arbeitskleidung zur Verfügung oder übernehmen anteilig die Kosten für die Anschaffung von Berufskleidung.